Übergangsloser Chefarztwechsel

Die Abteilungen für Gynäkologie und Geburtshilfe sowie das Brustzentrum Köln/Frechen am Standort St.-Katharinen-Hospital stehen ab 1.Mai 2018 unter neuer Leitung. Als Nachfolger von Dr. med. Clemens Stock, der an seine vorherige Wirkstätte zurückkehrt, wird Priv.- Doz. Dr. med. Henryk Pilch die frauenspezifischen Einheiten im Frechener Krankenhaus übernehmen. Somit ist eine nahtlose wohnortnahe Versorgung in allen Bereichen der Frauenheilkunde sicher gestellt.

Brustzentrum, Geburtshilfe und Gynäkologie
Neben der Begleitung und dem Aufbau mehrerer Brustzentren lag der Arbeitsschwerpunkt von Dr. Pilch bislang in der gynäkologischen Onkologie.

Auch die Uro-Gynäkologie sowie endoskopische Eingriffe zählen zu seinen Spezialisierungen. „Mein Ziel ist, mit der individuell passenden Methode die jeweilige Lebensqualität der Patientinnen maximal zu steigern“, so der Neue im Frechener Haus. Das Brustzentrum wird weiterhin einen hohen Stellenwert innerhalb des Arbeitsspektrums haben. Neben Erkrankten aus dem gesamten Rhein-Erft-Kreis werden im Brustzentrum Köln/Frechen am St.-Katharinen-Hospital, alleiniger spezialisierter OP-Standort im Kreis in Kooperation mit der Universitätsklinik Köln, auch Patientinnen aus dem Kölner Westen und den angrenzenden Kreisen behandelt.

Im Bereich der Geburtshilfe steht das Wohl der Gebärenden ebenfalls im Vordergrund. „Mir ist wichtig, dass die Frauen sich sicher fühlen und eine weitgehend selbstbestimmte Geburt erleben können“, beschreibt Dr. Pilch seine Motivation. Dazu gehöre unter anderem die 1:1 Betreuung durch die Hebammen, die intensiv und individuell auf Bedürfnisse während der Geburt eingehen können.

Insgesamt seien die gestalterischen Möglichkeiten zur fortwährenden Entwicklung und Optimierung der Abteilungen in einem Krankenhaus der Frechener Größenordnung spannend und reizvoll, begründet er seine Wahl für den neuen Wirkungsort. „Im Unterschied zu großen Kliniken kennt man seine Patientinnen persönlich. Die Chance auf eine vertrauensvolle Kommunikation ist für einen Behandlungsverlauf immer vorteilhaft“, weiß der neue Chefarzt, der sich bis zum offiziellen Dienstantritt bereits im Vorfeld mit den bestehenden, gut eingespielten Teams vertraut macht.

Zur Person:
Priv.-Doz. Dr. med. Henryk Pilch ist wohnhaft in Köln, verheiratet, vierfacher Vater und aktuell Oberarzt an der Universitätsfrauenklinik Köln. Als leitender Fachexperte (Onkozert/DKG/DGS ) für die Zertifizierung von Brust- und Genitalkarzinomzentren (seit 2005) bringt Dr. Pilch insbesondere für das Brustzentrum Köln/Frechen beste Kompetenzen mit. Er ist Mitglied im Lehrkörper der Universitäts-Klinik zu Köln.
In 2009/2010 war er Gastprofessor an der Slowakischen Medizinischen Universität Bratislava. Dr. Pilch ist Mitglied in mehreren medizinischen Fachgesellschaften, u.a. der Deutschen Krebsgesellschaft sowie der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe.

Kontakt:
Priv.- Doz. Dr. med. Henryk Pilch, Chefarzt Gynäkologie, Geburtshilfe und Standortleiter Brustzentrum Köln/Frechen, OP-Standort Frechen.
Sekretariat Gynäkologie: Frau E. Franke
Fon: 02234 / 502-10110
Fax: 02234 / 502-10104
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Weitere Informationen finden Sie hier: www.brustzentrum-frechen.de oder www.fertiprotekt.de

Anfahrt

Anfahrt

Kontakt

Fon: 02234 / 502-0
Fax: 02234 / 502-25104

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!