Klinik für Anästhesiologie, Notfall,- Intensivmedizin und Schmerztherapie

Aufgaben und Leistungsspektrum

Das St. Katharinen-Hospital in Frechen ist ein Lehrkrankenhaus der Universität zu Köln und bietet ein interessantes operatives Spektrum mit den Hauptabteilungen für Allgemein-, Viszeral-, Gefäßchirurgie, der Klinik für Orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie, der Klinik für Urologie, der Frauenklinik mit Geburtshilfe sowie der Belegabteilung für HNO.

Die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin des St. Katharinen-Hospitals Frechen gewährleistet mit ca. 20 ärztlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die anästhesiologische Versorgung aller operativen und nichtoperativen Kliniken des Hauses. Mit circa 6.000 Anästhesien pro Jahr wird das gesamte Spektrum anästhesiologischer Tätigkeit vertreten.

Der dem Zentral-OP angeschlossene Aufwachraum hat 5 Behandlungsplätze und ist bis 20:00 Uhr an den Arbeitstagen besetzt.

Der anästhesiologische Aufgabenbereich umfasst die Durchführung von Anästhesien für operative, interventionelle und diagnostische Eingriffe sowie die Notfall- und Konsiliartätigkeit.
 Darüber hinaus verfügt die Klinik über eine Prämedikationsambulanz, in der die Patienten über die Anästhesie aufgeklärt werden.

Die interdisziplinäre Intensivstation mit 14 Betten steht unter der Leitung der Anästhesie. Seit Februar 2015 ist unsere Intensivstation als Weiterbildungsstätte zur Weiterbildung für Intensivmedizin (Zusatz-Weiterbildung) mit einem Umfang von 18 Monaten zugelassen.

Knapp die Hälfte der ca. 20 Ärzte in der Anästhesie befindet sich in der Weiterbildung. Die Klinik besitzt zurzeit die Weiterbildungsbefugnisse für Anästhesie für vier Jahre. Eine Erweiterung der Weiterbildung auf volle 5 Jahre wird aktuell angestrebt.

 

Anfahrt

Anfahrt

Kontakt

Fon: 02234 / 502-0
Fax: 02234 / 502-25104

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!