Klinik für Urologie und Kinderurologie

Die Klinik für Urologie und Kinderurologie ist apparativ und instrumentell modern ausgestattet. Unsere Klinik verfügt über eine Station mit 34 Planbetten sowie eine angeschlossene Ambulanz als Funktionseinheit, bestückt mit allen modernen Geräten zur Diagnostik und minimal invasiven Therapie sämtlicher urologischer Erkrankungen. Pro Jahr werden neben rund 1000 stationären Operationen weitere ca. 300 ambulante operative Eingriffe durchgeführt.  Unser OP- Einrichtung entspricht den derzeit höchsten technischen und hygienischen Standards.  

Die technische Ausstattung in der Urologischen Ambulanz umfasst u. a. einen Extrakorporalen Nierensteinzertrümmerer (ESWL), eine spezielles Stosswellengerät (Dolorclast) für die Therapie von Penisverhärtungen (Induratio Penis Plastica) sowie die Behandlung von schmerzhaften Knochen- und Muskelerkrankungen,  sämtliche endourologischen Instrumente, die komplette Ausstattung zur Videourodynamik,  moderne Ultraschallgeräte, Videoüberwachungsgeräte, Biofeedback etc..

Das urologische Mitarbeiterteam ist dem Ziel eines hohen medizinischen Standards verpflichtet. Die Zufriedenheit der Patienten/innen  steht dabei im Vordergrund, erreichbar, neben der vorauszusetzenden medizinischen Expertise,  insbesondere durch intensive persönliche und menschliche Zuwendung. Dabei können die strukturellen Vorteile einer überschaubaren Abteilungsstruktur genutzt werden.

Die Klinik und das Mitarbeiterteam werden seit Mai 2013 durch Dr. med. Ricardo Arregui Ruiz de Azua geleitet. Dr. Arregui hat bis 1978 an der baskischen Universtität zu Bilbao Medizin studiert. Von 1981 bis 1985 an der Urologischen Abteilung des Civil Hospital Basurto  der Universität in Bilbao. Als Stipendiat der Spanischen Gesellschaft für Urologie (AEU) zog er 1986 nach Deutschland um  und wurde als Gastarzt und später als Assistenzarzt in der RWTH -  Klinikum Aachen  unter der Leitung von Prof. Lutzeyer eingestellt. 1988 wechselte er zum Knappschaftskrankenhaus Bardenberg und wurde unter der Leitung von Prof. Lymberopoulos Oberarzt ernannt. Zwischen 1992 und 2002 arbeitete er als Leitender Oberarzt weiter im Krankenhaus Bardenberg unter verschiedenen Chefärzten. 1999  übernahm er die Kommissarische Leitung  der Abteilung Urologie am Knappschaftskrankenhaus Bardenberg. Seit Januar 2003 bis Mai 2013 bekleidete Dr. Arregui in der Abteilung Urologie in St. Katharinen Hospital  Frechen die Stelle des Leitenden Oberarztes unter der Leitung von Prof. Dr. H. Schuldes.

Dr. Arregui verfügt neben der Zusatzqualifikation Spezielle Urologische Chirurgie über die Zulassung zur Facharztweiterbildung von Assistenzärzten zum Urologen und die Ermächtigung seitens der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein zur vertragsärztlichen Behandlung gesetzlich versicherter Patienten.   

Zu den medizinischen Leistungen der Klinik für Urologie und Kinderurologie zählen u.a. :

  • Große tumorchirurgische Eingriffe bei allen bösartigen urologischen Tumoren: radikale Prostatektomie, rad. Zystektomie und Harnblasenersatzoperationen, radikale Hodentumoroperationen, radikale Nierentumorentfernungen, organerhaltende Nierenteilentfernungen
  • Operative rekonstruktive Urologie des Harnleiters, wie Harnleiterneueinpflanzungen, End-zu-End Anastomosen oder Teilersatz durch Darm bei Harnleiterkrankheiten, bzw. Verletzungen durch andere operative Eingriffe. Große Nierensteinchirurgie.
  • Rekonstruktive Chirurgie der Harnröhre beim Erwachsenen insbesondere bei wieder kehrenden Harnröhrenverengungen.
  • Konservative urologische Onkologie und Chemotherapie sämtlicher urologischer Tumoren, Schmerztherapie und palliative Behandlungen
  • Moderne operative Therapie gutartiger Prostataerkrankungen (TUR, Laser, Vaporisation, bipolare Resektion)  
  • Fluoreszensgestützte Diagnostik und endoskopische Operationen bei Harnblasentumoren (Hexvix®)
  • Stoßwellenbehandlung von Harnsteinen (ESWL)
  • Endourologie und minimal invasive Eingriffe u. a. bei Harnsteinerkrankungen. Starre und flexible Ureterorenoskopie in Kombination mit der Laser-Lithotripsie, somit die Möglichkeit der  komplett endoskopische Harnleiter- und Nierensteinsanierung.
  • Implantation eines künstlichen  Schließmuskels bei männlicher Inkontinenz nach Prostataoperationen, auch nach Misserfolg anderer Techniken.
  • Penisprothesen, Silikon-Hodenimplantate  
  • Urogynäkologiche Erkrankungen: z.B. bei Beckenbodenschwäche, bei Harninkontinenz (TVT, Netzimplantationen etc.) in intensiver Kooperation mit den gynäkologischen Kollegen
  • Stosswellentherapie der Induratio Penis Plastica (IPP)
  • Diagnostik und Therapie von Erektionsstörugen, konservativ und operativ
  • Ambulante Operationen, vor- und nachstationäre Behandlungen  
  • Kinderurologie (z.B. bei Fehlbildungen, Einnässen, Blasenentleerungsstörungen)  
  • Prostatakrebs-Vorsorge

NEU:

  • Rekonstruktive Chirurgie der Harnröhre beim Erwachsenen insbesondere bei wieder kehrenden Harnröhrenverengungen.
  • Implantation eines künstlichen  Schließmuskels bei Männlicher Inkontinenz nach Prostataoperationen, auch nach Misserfolg anderer Techniken.
  • Laparoskopische Urologie
  • Beckenbodenzentrum in Zusammenarbeit  mit der Klinik Gynäkologie, Chefarzt Dr. T. Winter

Termine für die Sprechstunden erhalten die Patienten über das Urologische Sekretariat Telf. Nr.: 02234-50238110

Kindersprechstunde und Privatsprechstunde: Mittwochs ( nach Absprache auch an anderen Tagen möglich)

Gesetzlich versicherte Erwachsene benötigen einen Überweisungsschein eines niedergelassenen Urologen, für Kinder bedarf es des Überweisungsscheines vom Kinderarzt. Privatversicherte Patienten erhalten Termine ohne Überweisungsschein.

Notfallpatienten benötigen keine Überweisung.

Durch die Einrichtung eines ständigen fachurologischen Bereitsschaftsdienstes mit Anwesenheit eines Urologen im Krankenhaus sowie der Oberärzte und des Chefarztes im Hintergrund ist eine schnelle und kompetente urologische Versorgung aller Patienten sichergestellt.
Bei ambulanten Eingriffen profitieren die Patienten von der engen Zusammenarbeit zwischen der Klinik und den niedergelassenen Urologen im Einzugsbereich und dürfen auf die Sicherheit der Behandlung in der Urologischen Klinik im Hintergrund, rund um die Uhr, vertrauen.

Anfahrt

Anfahrt

Kontakt

Fon: 02234 / 502-0
Fax: 02234 / 502-25104

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!