Pflege

Im Pflege- und Funktionsdienst einschließlich Kinderkrankenpflege:  ca. 300 Stellen

Pflegeprinzip

  • Die Pflege orientiert sich am Pflegeprozess.
  • Auf den Stationen wird die Bereichspflege durchgeführt

Qualitätssicherung in der Pflege

  • Pflegestandards
  • Weiterbildung
  • Innerbetriebliche Fortbildung (IBF)
  • Praxisanleiter/Mentoren
  • Qualitätszirkel

I. Planbetten

Im stationären Pflegebereich sind 442 Planbetten vorhanden. Der Funktionsdienst umfasst die Bereiche:

  • Ambulanzen - Notaufnahme
  • Ambulanter Operationsdienst
  • Zentral-OP einschließlich Zentralsterilisation
  • Endoskopie und Fachbereichs- Ambulanzen
  • Klinische Anästhesieabteilung
  • Onkologische Brückenpflege
  • Geriatrischer Schwerpunkt
  • Stomaberatung

II. Pflegeeinheiten

Die Pflege erfolgt in folgenden Klinikbereichen:

  • Allgemeinchirurgische Klinik
  • Anästhesiologische Klinik
  • Geburtshilfliche Klinik
  • Gynäkologische Klinik
  • Intensivabteilung
  • Medizinische Klinik I (Kardiologie, Pneumologie)
  • Medizinische Klinik II (Gastroenterologie / Diabetologie)
  • Medizinische Klinik III (Geriatrie)
  • Neurologische Klinik
  • Unfallchirurgische Klinik
  • Urologische Klinik
  • Visceralchirurgie

III. Pflegeprozess

Der Krankenpflegeprozess wird analog dem WHO-Modell als Regelkreislauf verstanden:

  1. Pflegeanamnese und Diagnose
  2. Zielformulierung
  3. Planung und Durchführung
  4. Erfolgskontrolle

IV. Pflegestandards

60 Pflegestandards unterliegen einer beständigen Kontrolle und Weiterentwicklung durch einen Qualitätszirkel bestehend aus Mitarbeitern vor Ort.

V. Aus-/Weiterbildung

Ausbildung in:

  • Krankenpflege
  • Krankenpflegehilfe

Weiterbildung im:

  • Anästhesie-/Intensivbereich
  • Operationsdienst
  • Stationsleitungslehrgang

VI. Innerbetriebliche Fortbildung (IBF)

  • Vortragsreihen und Praxis-übungen.
  • Externe Seminarangebote
  • Fortbildungsangebote zu aktuellen Themen
  • "In House" Seminare

VII. Praxisanleiter/Mentoren

  • Praxisanleiter in allen Ausbildungsbereichen der Fachweiterbildung
  • Ausgebildete Mentoren in jeder Pflegeeinheit
  • Regelmäßige Arbeitssitzungen ("Mentorensitzung")

VIII. Qualitätszirkel

  • Pflegestandard-Arbeitskreis
  • Arbeitskreis "Enterale Ernährung"
  • Klinikkonferenzen
  • Abteilungsleitungskonferenzen
  • Interdisziplinäre Projektarbeit

Anfahrt

Anfahrt

Kontakt

Fon: 02234 / 502-0
Fax: 02234 / 502-25104

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!