Hygiene

Die Anzahl publizierter nosokomialer (im Krankenhaus erworbener) Infektionen und deren Auswirkungen auf die Patienten, das Krankenhauspersonal sowie das Budget eines Krankenhauses gewinnt einen immer größer werdenden Stellenwert im Klinikalltag.

Um diesen nosokomialen Infektionen präventiv zu begegnen ist im St. Katharinen-Hospital-Frechen ein engagiertes Hygieneteam tätig, welches derzeit aus folgenden Personen besteht:

  • Frau S. Kirsch Hygienefachkraft
  • Herr R. Ohlenhardt Hygienefachkraft
  • Frau M. Istrate Hygienefachkraft in Weiterbildung
  • Herr Dr. J. Bleistein Ärztlicher Direktor (Hygieneverantwortlicher)
  • Herr Dr. N. Ostendorf Hygienebeauftragter Arzt
  • Herr Dr. A. Cimpean Hygienebeauftragter Arzt
  • Herr Dr. Th. Wyderka Hygienebeauftragter Arzt
  • Frau A. Holsing Leitende Apothekerin
  • Herr Prof. Dr. Wille Krankenhaushygieniker (extern beratend).

Diese Personen bilden gemeinsam mit dem Geschäftsführer, dem Technischen Leiter und der Pflegedirektion die Hygienekommission, welche dafür Sorge trägt, dass in unserem Krankenhaus die bestehenden Richtlinien, Verordnungen und Gesetze zur Infektionsprävention berücksichtigt und umgesetzt werden.
Die wichtigsten Aufgabenbereiche der Hygienekommission sind:

  • Das Erstellen, Fortschreiben und Überwachen von krankenhausspezifischen Hygienestandards und Hygienekonzepten
  • Erfassung von nosokomialen, multiresistenten Erregern
  • Die Überwachung aller hygienerelevanter Abläufe (Pflegevisiten, Desinfektions- Sterilisationsmaßnahmen, Ver- und Entsorgung von Speisen, Wäsche und Abfällen, Krankenhausreinigung, etc.)
  • Die Schulung und fachliche Anleitung sowie Beratung von Mitarbeiter, medizinisch sowie nicht medizinisch
  • Die Beratung bei der Auswahl von Medizinprodukten, Hilfsmitteln sowie Gerätschaften, inklusive Ver- und Entsorgung
  • Die Durchführung von regelmäßigen mikrobiologischen Beprobungen (Wasser, Sterilisatoren, Reinigungsapparate für Instrumente, Waschmaschinen, Umgebungsuntersuchungen,etc.)
  • Das Mitwirken in flächenübergreifenden Arbeitskreisen (MRE-Netzwerk, KISS, etc.).

Letztendlich lässt sich aus all diesen Tätigkeiten ein ganz klares Ziel definieren:
Das Erkennen, das Bekämpfen und die Prävention von nosokomialen Infektionen zum Schutz und Wohl aller Patienten und deren Angehörigen sowie aller Krankenhausmitarbeiter.

Sollten sie hygienerelevante Fragen haben, können sie uns gerne persönlich oder telefonisch kontaktieren:

Sollten sie uns unter diesen Telefonnummern nicht erreichen, besteht die Möglichkeit über die Pforte verbunden zu werden.

Anfahrt

Anfahrt

Kontakt

Fon: 02234 / 502-0
Fax: 02234 / 502-25104

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!