Einladung zum Informationsabend Brustzentrum Köln/Frechen

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen, jedoch nicht die gefährlichste, sagt die Deutsche Krebsgesellschaft. Gleichwohl sind Frauen aller Altersgruppen angehalten, regelmäßig ihre Brüste abzutasten und die Vorsorgeuntersuchungen wahrzunehmen, um Veränderungen zeitnah ärztlich abklären zu lassen.

Knoten in der Brust – was tun?Frau Dr. Gabriele Küpper
Was geschieht, wenn bei einer Selbstuntersuchung tatsächlich ein Knoten entdeckt wird? „Das ist noch kein Grund zur Panik, aber auf jeden Fall ein Grund, zum Facharzt zu gehen“, sagt Dr. med. Gabriele Küpper. „Nicht immer handelt es sich um einen bösartigen Tumor“, weiß sie. Die erfahrene Spezialistin im Bereich Brustgesundheit leitet seit Sommer 2018 den Brustzentrumsstandort Köln/Frechen am Frechener Krankenhaus. Jetzt lädt sie Interessierte zu einem Informationsabend ein, um Möglichkeiten der Abklärung aufzuzeigen. Dr. med. Gabriele Küpper war zuletzt in chefärztlicher Funktion am Brustzentrum St.- Antonius-Hospital Eschweiler tätig. Davor hat sie als leitende Chefärztin am Betlehem Gesundheitszentrum Stolberg gearbeitet. Interessierte sind eingeladen am:

28. November 2018, Kapellenstraße 1-5,50226 Frechen, Konferenzraum im Untergeschoss, 17 Uhr. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Der Vortrag ist kostenfrei.

Info: Einziges Brustzentrum im Kreis, (www.brustzentrum-frechen.de)
Am Brustzentrum Köln/Frechen, Standort St.-Katharinen-Hospital, werden pro Jahr mehr als 100 Patientinnen mit Brustkrebs behandelt. Das spezialisierte Zentrum ist einzigartig im gesamten Kreisgebiet: Die Gynäkologische Abteilung des St.- Katharinen-Hospitals Frechen ist operativ-onkologischer Standort im kooperativen Brustzentrum Köln-Frechen (zertifiziert nach ÄKzert des Landes NRW) gemeinsam mit der Universitätsfrauenklinik Köln.

Kontakt: OP-Standort Frechen im St.-Katharinen-Hospital GmbH, Kapellenstrasse 1-5, 50226 Frechen, Fon: 02234 / 502-10110, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anfahrt

Anfahrt

Kontakt

Fon: 02234 / 502-0
Fax: 02234 / 502-25104

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden