Klinik für Nuklearmedizin

In unserer Klinik werden alle klassischen Verfahren der Nuklearmedizin angeboten. Je nach Fragestellung wird dabei meistens eine schwach strahlende, radioaktive Substanz in eine Vene des Armes injiziert und nach einer bestimmten Zeit Bilder des Körpers (Szintigramme) mit einer sogenannten Gammakamera angefertigt. Am häufigsten untersuchen wir

  • Schilddrüse (Schilddrüsenszintigraphie, Ultraschall)
  • Herz (Myokardszintigraphien bei dem Verdacht auf eine Koronare Herzerkrankung)
  • Knochen (Skelettszintigraphien bei dem Verdacht auf Entzündungen, Knochenmetastasen, Lockerung von künstlichen Gelenken, Verschleißerkrankungen der Knochen)
  • Gehirn (Hirnszintigraphien z. B. bei Parkinsonerkrankungen)
  • Lymphknoten (Sentinel-Lymph-Node-Szintigraphie)
  • Nieren (Nierenszintigraphie zur Bestimmung der Funktion und der Abflussverhältnisse der Nieren)

Die Strahlenbelastung nuklearmedizinischer Untersuchungen liegt - in Abhängigkeit von der Fragestellung - meistens im Bereich einfacherer Röntgenuntersuchungen und verursacht keinerlei Übelkeit oder andere Nebenwirkungen.

Die Gammakamera, mit der die Bilder angefertigt werden, arbeitet völlig geräuschlos. Der Patient wird nicht in einen engen Tunnel (in ein geschlossenes System) hinein gefahren, sondern kann an den Kameraköpfen vorbei in den Raum hinein sehen.

Die Klinik für Nuklearmedizin versorgt fachübergreifend stationäre Patienten des Hauses, jedoch können sowohl Privatpatienten als auch Kassenpatienten ambulant in der ebenfalls vorhandenen Praxis für Nuklearmedizin in denselben Räumlichkeiten untersucht werden.

Wegen des hochgradig technischen Charakters unserer Abteilung legen wir  Wert auf eine sehr freundliche Atmosphäre im Umgang mit den Patienten. Durch die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit den übrigen Spezialisten im Hause bieten wir unseren Patienten eine optimale Betreuung und Therapie sowie eine schnelle Informationsübermittlung innerhalb des Hospitals sowie gegenüber den betreuenden niedergelassenen ärztlichen Kolleginnen und Kollegen.

Als Teil des standortübergreifenden Brustzentrums der Universitätsklinik Köln und dem St. Katharinen-Hospital Frechen führen wir auch bei  Patientinnen mit Brustkrebs Untersuchungen (insbesondere der Knochen und Lymphknoten) auf höchstem Niveau durch.

Anfahrt

Anfahrt

Kontakt

Fon: 02234 / 502-0
Fax: 02234 / 502-25104

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden