Ergotherapie

Die Berufsbezeichnung „Ergotherapie“ kommt aus der griechischen Sprache („ergon“) und bedeutet „Werk/ Tat/ Aktivität“.

„Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken.
Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.“(DVE 08/2007)

Einmal täglich findet eine ergotherapeutische Behandlung in der Geriatrie nach einer akuten Erkrankung (z.B. Knochenbrüchen nach Sturz, Herzinfarkt, Lungenentzündung etc.) im Rahmen der stationären Frührehabilitation (Komplexbehandlung) statt, in der Neurologie auf der Schlaganfallstation (Stroke Unit) und im stationären Bereich, sowie in der Unfallchirurgie bei Verletzungen des Armes und/ oder der Hand.

Um den individuellen Bedürfnissen des jeweiligen Patienten gerecht zu werden und die größtmögliche Selbständigkeit im Hinblick auf die Entlassung erarbeiten zu können, steht in der ergotherapeutischen Arbeit ein alltagsorientierter Behandlungsansatz im Vordergrund.

Zu unseren Therapieangeboten gehören:

  • Motorisch-funktionelle Therapie
  • Sensomotorisch-perzeptiv Behandlung im Sinne von Feinmotorik-/ Graphomotoriktraining und Förderung der Sensibilität und Körperwahrnehmung
  • Selbstversorgungs- und Wasch-/ Anziehtraining
  • Haushaltstraining und Essbegleitung zum Erhalt lebenspraktischer Fertigkeiten
  • Frühstücksgruppe
  • Hilfsmitttel- und Wohnraumberatung
  • Angehörigenberatung
  • Behandlung auf neuropsychologischer Grundlage
  • Psychisch-funktionelle Therapie in Einzelbehandlung
  • Handtherapie

Für nähere Informationen stehen wir Ihnen persönlich und telefonisch gerne zur Verfügung. Die Ergotherapie befindet sich auf der A11 gegenüber den Besucheraufzügen.

Sarah Binn, Alina Blecke, Christiane Montag, Alexandra Rupp, Sylvia Schmitz

Ergotherapeutinnen

St.-Katharinen-Hospital GmbH, Kapellenstraße 1-5, 50226 Frechen, Telefon 02234/502-39700

Anfahrt

Anfahrt

Kontakt

Fon: 02234 / 502-0
Fax: 02234 / 502-25104

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden